Energieinfos


Die kleinen Hürden beim Energiesparen
Was ist der Rebound-Effekt? Der Rebound-Effekt beschreibt das Phänomen, dass einzelne Energiesparmaßnahmen den gesamten Energieverbrauch eines Haushaltes ansteigen lassen können. Grund dafür ist das eigene Verhalten, das sich durch die Kostenersparnis verändert. Dabei unterscheidet sich der direkte vom indirekten Rebound-Effekt: Erhöhen Sie nach einem Heizungstausch die Temperatur von vorher durchschnittlich 20 Grad Celsius auf nun 22 Grad, ist vom direkten...

weiterlesen
Rheinisches Braunkohlerevier: 27.000 neue Arbeitsplätze bis 2038
Im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung den Kohleausstieg bis 2038 beschlossen. Um den Strukturwandel zu unterstützen, werden der Bundestag und die Bundesregierung der Region insgesamt 14,8 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Welche Auswirkungen dieser Impuls haben wird, zeigt eine neue Studie der IW Consult im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE): Im Vergleich zu heute werden 2038 knapp...

weiterlesen
Ölpreis mit leichten Zugewinnen zum Wochenbeginn
Nachdem die Ölwerte Freitag im Tagesverlauf erstmal wieder nachgaben, konnten Sie den Handelstag am Montag bereits mit deutlichen Zugewinnen beginnen. Dabei liegt das texanische WTI bei 72,48 US-Dollar und die Nordessesorte Brent bei 75,85 US-Dollar. Und damit bereits leicht über den Werten von Donnerstag. Die Steigerungen werden aktuell mit der positiven Stimmung an den asiatischen Märkten begründet. Im Laufe der Wochen könnten auch die Zentralbanken der großen...

weiterlesen
Benzinpreis rutscht weiter ab
Nach wochenlangem Anstieg kannte der Benzinpreis zuletzt nur eine Richtung: nach unten. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,596 Euro, das sind 3,8 Cent weniger als vor Wochenfrist. Bereits in der vergangenen Woche war der Ottokraftstoff im Vergleich zur Vorwoche um 3,7 Cent abgerutscht. Ursache für den deutlichen Rückgang ist der Ölpreis, der in den vergangenen Wochen einige Kapriolen geschlagen hat und...

weiterlesen
Advent, Advent, der Zähler rennt: Weniger Energie beim Streamen verbrauchen
Um Audio- und Videoinhalte speichern und zur Verfügung stellen zu können, sind riesige Serverfarmen notwendig. Der Betrieb dieser Farmen und der tagtägliche millionenfache Zugriff auf deren Inhalte durch unzählige Personen verbraucht viel Energie und schadet der CO2-Bilanz. „Aus diesen Gründen auf Streaming zu verzichten ist realitätsfern. Wer diese Dienste jedoch nutzt, sollte wissen, wie energiehungrig alltägliche digitale Vorgänge sind“,...

weiterlesen
Ölpreis - Markt wieder optimistischer
Begann der Handelstag am Donnerstag mit leichten zugewinnen, so gaben die Werte mittlerweile wieder leicht nach und liegen aktuell etwa auf dem Niveau von gestern. In Zahlen heißt das, dass die amerikanische Sorte WTI bei 72,15 US-Dollar pro Fass liegt und die europäische Sorte Brent bei 75,49 US-Dollar. Generell haben beide Werte seit Wochenbeginn täglich moderat zugelegt. Viele Rohstoffwerte und Aktien hatten nachdem auftauchen der Omikron-Variante des Corona-Virus deutlich...

weiterlesen
Neue forsa-Umfrage zeigt: Hohe Bereitschaft zur Nutzung von E-Fuels!
Mehrheit der Autofahrer würde Verbrenner mit klimaneutralen E-Fuels Elektroauto vorziehenDie Ergebnisse der Befragung zeigen, dass die Verbraucher E-Fuels offen gegenüberstehen und ihre Markteinführung wünschen. So äußern 79 Prozent der Befragten, dass sie sich grundsätzlich vorstellen können, E-Fuels zu nutzen. Vor die Wahl zwischen ein Diesel- bzw. Benzinauto, das mit synthetischen Kraftstoffen betankt wird, oder ein Elektroauto gestellt, geben 58...

weiterlesen
Spritpreise: November teurer als Oktober
Der ADAC verzeichnet in seiner aktuellen Monatsauswertung der Kraftstoffpreise neue Jahreshöchststände für Benzin und Diesel im November 2021. So wurde für Super E10 im November ein Durchschnittpreis von 1,680 Euro je Liter ermittelt. Damit war Benzin 2,9 Cent teurer als im Vormonat. Diesel kostete im selben Vergleichszeitraum im November im Schnitt 1,560 Euro und somit im Monatsmittel 2,7 Cent mehr als im Oktober. Damit erreichten beide Sorten im Mittelwert über einen...

weiterlesen
Ölpreis - Zuversicht sorgt für Aufwind
Der Montag beginnt mit weiteren Zugewinnen für die Ölwerte. Zur Stunde liegt das texanische Rohöl (WTI) bei 67,95 US-Dollar und das Nordsee-Rohöl (Brent) bei 71,56 US-Dollar. Als Grund für den erneuten Anstieg sehen Marktanalysten die Zuversicht der OPEC, die an der Erhöhung der Fördermengen festhält. Außerdem erhöhte Saudi-Arabien die Verkaufspreise für seine asiatischen Öl Kunden und sendet dadurch ein weiteres positives Signal. Da...

weiterlesen
Schnellladen noch mit Verbesserungspotential
Auch wenn die Schnellladeinfrastruktur in den vergangenen Jahren massiv ausgebaut wurde, sind noch fast 40 Prozent der Elektroauto-Fahrer mit der Ladesituation auf Langstrecken nicht besonders zufrieden. Das ergibt eine aktuelle ADAC Umfrage unter 400 E-Autofahrern. Danach wünschen sich die Befragten unter anderem einen weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur, eine Vereinfachung der Abläufe, verlässlichere Ladesäulen sowie günstigere Preise und schnelleres Laden. Sorge,...

weiterlesen
[erste Seite] [eine Seite zurück]  ... 5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15   ... [eine Seite weiter] [letzte Seite]

Kontakt

Yalcin & Tiebes GmbH
Düsseldorfer Landstraße 65a
47249 Duisburg-Buchholz

Tel: 0203 - 75 79 577
Fax: 0203 / 75 79 574
E-Mail: info@heizoelexpress.com
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7:00 - 17:00 Uhr

Heizöl-Trend

(Stand 13:00 Uhr 12.08.2022)
12.08.2022
Preise steigend
+0,46%
11.08.2022
Preise steigend
+0,49%
10.08.2022
Preise steigend
+0,62%
Mobile App für Android und iOS
schließen