Heizöl Hotline:
0203 - 75 79 577

Energieinfos


Tanken im August billiger als im Vormonat
Autofahrer konnten im August im Bundesdurchschnitt billiger als im Juli tanken. Laut der monatlichen Marktauswertung des ADAC kostete ein Liter Super E10 im Bundesmittel 1,248 Euro, das sind 0,8 Cent weniger als im Vormonat. Diesel verbilligte sich ebenfalls um 0,8 Cent auf durchschnittlich 1,082 Euro je Liter. Positiv auf die Durchschnittspreise wirkte sich der festere Euro aus, der mit Kursen von zeitweise über 1,19 Dollar auf den höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren...

weiterlesen
IHK Halle-Dessau: Online-Seminar zum neuen CO₂-Preis
Ab dem 1. Januar 2021 gilt ein CO2-Preis auf Brenn- und Heizstoffe, wie beispielsweise Benzin, Heizöl, Erdgas und Flüssiggas. So sieht es das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) vor. Außerdem enthält das BEHG 13 Durchführungsverordnungen, die durch den Gesetzgeber noch verabschiedet werden müssen. Großer Knackpunkt: Entlastungsmöglichkeiten für größere Verbraucher. Im Seminar am 15. September 2020 stellt Frau Eva...

weiterlesen
Super steigt, Diesel sinkt
Die Kraftstoffpreise zeigen im Vergleich zur Woche davor ein uneinheitliches Bild an den Zapfsäulen. Während der Preis für einen Liter Super E10 um 0,3 Cent auf 1,248 Euro steigt, sinkt der Preis für einen Liter Diesel im Bundesschnitt auf 1,076 Euro. Dies ist ein Rückgang von 0,6 Cent im Vergleich zur Vorwoche. Damit vergrößert sich die Preisdifferenz zwischen beiden Sorten auf 17,2 Cent. Die für die Entwicklung der Kraftstoffpreise wichtigen...

weiterlesen
Kabinett beschließt Klimaschutzbericht 2019
Das Bundeskabinett hat heute den Klimaschutzbericht 2019 beschlossen. Nach den vorliegenden Schätzungen hat Deutschland im Jahr 2019 rund 35,7 Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen als 1990. Zum Vergleich: 2018 lag die Minderung bei rund 32 Prozent, 2017 bei 27,5 Prozent. Die Gesamtemissionen 2019 sanken demnach gegenüber dem Vorjahr 2018 um fast 54 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente (-6,3 Prozent) auf rund 805 Millionen Tonnen. Der Bericht betrachtet die Entwicklung...

weiterlesen
Flüssige Energieträger für die Zukunft
  Flüssige Energieträger haben viele Vorteile: Sie sind gut speicherbar und leicht zu transportieren, sie haben eine hohe Energiedichte und für ihren Einsatz gibt es bereits eine hervorragende Infrastruktur. Um diese Vorteile auch langfristig in der Energieversorgung nutzen zu können, wird an der Herstellung treibhausgasreduzierter flüssiger Kraft- und Brennstoffe geforscht. Wer also mit einer effizienten Öl-Brennwertheizung sein...

weiterlesen
Elektroautos: Die Kaufprämie wirkt
Gute Nachrichten vom Kraftfahrtbundesamt: Die Deutschen lassen wieder fast so viele Fahrzeuge wie vor der Corona-Krise zu. Besonders bei Elektrofahrzeugen tut sich etwas: Das Bundesamt zählte im Juli 16.798 neu angemeldete Elektrofahrzeuge, hinzu kamen 19.119 Plug-In-Hybride. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier geriet angesichts dieser Zahlen ins Schwärmen und sprach von einem konjunkturellen Schwung zum richtigen Zeitpunkt. Antreiber sei die E-Autoprämie: Bis zum 8. Juli...

weiterlesen
Spritpreise: Einmal auf, einmal ab
Die Zapfsäulen zeigen diese Woche ein uneinheitliches Bild: Der Preis für einen Liter Super E 10 ist im Vergleich zur Vorwoche um 0,2 Cent gestiegen. Ein Liter Benzin kostet demnach 1,245 Euro, während, nach der Auswertung des ADAC, der Liter Diesel im Bundesdurchschnitt 0,2 Cent weniger und damit nur noch 1,083 Euro kostet. Damit hat sich der Preisunterschied zwischen den beiden Sorten weiter vergrößert. Er liegt derzeit bei 16,2 Cent, während er im April vor...

weiterlesen
Benzin in Rheinland-Pfalz am günstigsten
Die regionalen Unterschiede bei den Kraftstoffpreisen in Deutschland haben sich verringert. Dies zeigt der aktuelle Bundesländervergleich des ADAC. Benzin ist derzeit in Rheinland-Pfalz am günstigsten. Dort kostet ein Liter Super E10 durchschnittlich 1,254 Euro und damit 4,4 Cent weniger als in Sachsen-Anhalt, wo Super E10 am teuersten ist. Diesel ist mit durchschnittlich 1,086 Euro je Liter in Mecklenburg-Vorpommern am preiswertesten. Im Saarland, dem teuersten Bundesland,...

weiterlesen
Heizung: Automatisierter hydraulischer Abgleich spart Energiekosten
Zwei Drittel des Energieverbrauchs deutscher Haushalte entfallen auf das Heizen der Räume, so das Bundesumweltamt. Regelrechte Energiefresser sind dabei falsch eingestellte und damit ineffiziente Heizungsanlagen. "Tatsächlich sind viele bestehende aber auch neu installierte Heizsysteme nicht bedarfsgerecht abgestimmt", sagt Kai Zitzmann, Energieeffizienzexperte bei TÜV Rheinland. "Die Wärme verteilt sich nicht dorthin, wo sie gebraucht wird. Oder die Anlage heizt...

weiterlesen
Ölreserven weiterhin auf Rekordniveau
  Die aktuellen Zahlen belegen es: Die Versorgung mit Erdöl ist dauerhaft sicher und die Ölreserven werden voraussichtlich wesentlich länger halten, als sie benötigt werden. In der jährlich erscheinenden Energiestudie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) sind die aktuell gewinnbaren Erdölmengen mit 244 Milliarden Tonnen angegeben. Wie bereits seit vielen Jahren in Folge erneut auf Rekordniveau. Trotz des weltweit steigenden...

weiterlesen
[erste Seite] [eine Seite zurück] 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10   ... [eine Seite weiter] [letzte Seite]

Kontakt

Yalcin & Tiebes GmbH
Düsseldorfer Landstraße 65a
47249 Duisburg-Buchholz

Tel: 0203 - 75 79 577
Fax: 0203 / 75 79 574
E-Mail: moc.sserpxeleozieh@ofni
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7:00 - 17:00 Uhr

Heizöl-Trend

(Stand 13:00 Uhr 26.10.2020)
26.10.2020
Preise steigend
+0,28%
25.10.2020
Preise fallend
-0,11%
24.10.2020
Preise steigend
+0,43%
Mobile App für Android und iOS
schließen