Heizöl Hotline:
0203 - 75 79 577

Energieinfos


Fossile Brennstoffe wie Benzin, Heizöl und Gas werden ab 2021 teurer
Das Bundeskabinett hat am 23.10.2019 ein Gesetz zur Einführung eines nationalen Emissionshandels für Brennstoffe auf den Weg gebracht. Ziel ist, das Verbrennen von fossilen Brennstoffen für den Verkehr und das Heizen schrittweise teurer und so den Umstieg auf klimafreundliche Alternativen attraktiver zu machen. Die Einnahmen werden im Gegenzug den Bürgerinnen und Bürgern über Entlastungen beim Strompreis, bei der Entfernungspauschale und beim Wohngeld...

weiterlesen
Klimaschonende Hybridheizung: Förderung statt Zwang
Mit dem am 23.10.2019 vom Bundeskabinett beschlossenen Gebäudeenergiegesetz drohen Betreibern von Ölheizungen ab 2026 massive Nachteile, wenn sie ihre Heizung erneuern wollen. Attentismus und damit weniger Heizungssanierungen sind zu erwarten.Mit dem Gebäudeenergiegesetz hat die Bundesregierung einen weiteren Schritt für die Umsetzung des Klimaprogramms 2030 auf den Weg gebracht. Die Regierung will den Einbau neuer Ölheizungen ab 2026 nur noch dann zulassen, wenn auch...

weiterlesen
Holzpellets für die Wärmewende in Deutschland
Das Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung rückt nun auch die Energiewende am Wärmemarkt in den Fokus. Das geplante Ölheizungsverbot und höhere Abgaben auf die fossilen Brennstoffe Öl und Gas steigern das Interesse an erneuerbaren Alternativen wie der Pelletheizung. Die Branche ist für eine gesteigerte Nachfrage bestens gerüstet, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet- Verband e. V. (DEPV). In den ersten drei Quartalen 2019 wurden mit über...

weiterlesen
Heizölpreise-Trend: Heizölpreise zum Wochenstart leicht fallend erwartet
Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schloss zum Wochenausklang mit einem Plus von 0,7 % bei 70,88 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis seinen Aufwärtstrend zum Wochenabschluss fortsetzen und gleichzeitig seinen Stand über der Preismarke von 70 €/100L weiter ausbauen. Gegenüber dem...

weiterlesen
Was Hauseigentümer mit Ölheizung jetzt wissen sollten
  Die vom Bundeskabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sorgen für neue Bestimmungen, die vor allem ölbeheizte Gebäude betreffen. Dabei soll es – trotz anderslautender Berichte – kein generelles Einbauverbot für neue Ölheizungen geben. Dennoch sind derzeit viele Hausbesitzer verunsichert. Das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) hat daher Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt.   Sind die...

weiterlesen
Heizöltanks: Ölschlamm beeinträchtigt die Anlagensicherheit
Rund 5 Millionen Heizöltanks sind in Deutschland in Betrieb. Die wiederkehrende Prüfpflicht gilt zwar nur für Erdtanks und für oberirdische Tankanlagen mit einer Füllmenge ab 10.000 Litern, in Wasserschutz- und Überschwemmungsgebieten für Tanks ab 1.000 Litern. Für ein typisches Einfamilienhaus sind Öltanks zwischen 2.500 bis 4.000 Litern üblich. Dennoch rät Heiko Drews, Experte für Anlagensicherheit bei TÜV Rheinland: "In jeder...

weiterlesen
Globale Solidarität im Klimaschutz: Über 9,7 Mrd. US-Dollar für den grünen Klimafonds zugesagt
Auf der internationalen Geberkonferenz in Paris wurden heute rund 9,77 Milliarden US-Dollar an zusätzlichen Geldern für den größten internationalen Fonds im Bereich des Klimaschutzes zugesagt. Zahlreiche Geberländer sind dabei dem Beispiel Deutschlands gefolgt und haben ihre Beiträge zum Green Climate Fund (GCF) verdoppelt. Deutschland wird zur Wiederauffüllung des Fonds 1,5 Milliarden Euro bereitstellen. Die erfolgreiche Wiederauffüllung sendet ein...

weiterlesen
Fenster abdichten und Geld sparen: So geht's...
Kennen Sie das: Sie sitzen im beheizten Zimmer und Ihnen ist trotzdem kalt? Mithilfe eines brennenden Teelichts können Sie testen, ob Zugluft das Problem ist. Wenn Sie undichte Fenster nachträglich isolieren, vermeiden Sie bei einer Gasheizung rund 230 kg CO2 im Jahr. Die Investition in Dichtungsband lohnt sich: In einem Einfamilienhaus mit 110 m2 können Sie pro Jahr über 900 kWh und 70 Euro (rund 7 Euro pro Fenster) einsparen. Und Sie...

weiterlesen
Heizölpreise aktuell: Unerwartet stark gefallene US-Rohöllagerbestände lassen Rohöl- und Heizölpreise steigen
Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schloss am Mittwochabend kaum verändert bei 69,88 Euro/100 L - damit blieb der Heizölpreis weiter unter der Preismarke von 70 €/100L. Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2019 sind die Heizölpreise aktuell um 5,4 %...

weiterlesen
Heizölpreise-Trend: Heizölpreise seitwärts zur Wochenmitte
Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schloss am Dienstagabend mit einem leichten Plus von 0,2 % - konkret lag der Heizölpreis zum Tagesschluss bei 69,91 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis seinen Stand unter der Preismarke von 70 €/100L knapp halten.   Gegenüber dem Heizölpreisstand...

weiterlesen

Kontakt

Yalcin & Tiebes GmbH
Düsseldorfer Landstraße 65a
47249 Duisburg-Buchholz

Tel: 0203 - 75 79 577
Fax: 0203 / 75 79 574
E-Mail: moc.sserpxeleozieh@ofni
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7:00 - 17:00 Uhr

Heizöl-Trend

(Stand 13:00 Uhr 29.09.2020)
29.09.2020
Preise steigend
+0,62%
28.09.2020
Preise steigend
+0,78%
27.09.2020
Preise stabil
0,00%
Mobile App für Android und iOS
schließen