Energieinfos


OPEC+ reduziert Fördermenge - Ölpreise steigen moderat an (06.09.2022)

OPEC+ reduziert Fördermenge - Ölpreise steigen moderat anDie kolportierte Kürzung der Fördermenge innerhalb der OPEC+ Staaten ist seit gestern Nachmittag nun beschlossene Sache. Auch wenn Marktbeobachter von einer gleichbleibenden Fördermenge ausgingen und auch im Vorfeld Stimme aus Russland gegen eine Reduktion der Fördermengen waren. Wurde am Montagnachmittag in einer Videokonferenz der OPEC+ eine Reduktion um 100.000 Barrel pro Tag beschlossen. Im Vorfeld waren gerade aus Saudi-Arabien Sorgen zu hören, dass die Nachfrage einbrechen könnte und man wolle ein Überangebot verhindern. Rückblickend gilt es für die Förderländer eine Situation wie Mitte 2020 zu verhindern, durch weltweite Lockdowns waren die Ölpreise und Nachfrage so stark gesunken, so dass man auf dem Angebot sitzen blieb.

Während in China Lockdowns ganzer Metropolen nach wie vor an der Tagesordnung sind, so ist es in Europa eher die erwartete Wirtschaftsleistung, worin die OPEC+ Staaten handfeste Indizien für einen Rückgang der Nachfrage sieht. Nach Bekanntgabe der Entscheidung zogen die Ölpreise Erwartungsgemäß an – allerdings zum Ende des Handelstages waren die Steigerungen dann doch eher als moderat einzuordnen.

Unterdessen steigen Heizöl und Diesel teils deutlich. Diesel liegt im Bundesdurchschnitt bei etwa 2,19 € der Liter während der Liter Heizöl etwa 1,69 € kostet. Insbesondere Diesel liegt dabei teils sehr deutlich über unseren europäischen Nachbarn, so liegt die Differenz zu Polen bei über 50 Cent pro Liter, aber auch Österreich und Italien sind über 30 Cent pro Liter günstiger. Einzig in der Schweiz ist es noch teurer.

Zur Stunde liegt das amerikanische WTI bei 88,74 US-Dollar je Barrel, während das europäische Brent bei 93,28 US-Dollar je Fass kostet.

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Yalcin & Tiebes GmbH
Düsseldorfer Landstraße 65a
47249 Duisburg-Buchholz

Tel: 0203 - 75 79 577
Fax: 0203 / 75 79 574
E-Mail: info@heizoelexpress.com
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7:00 - 17:00 Uhr

Heizöl-Trend

(Stand 13:00 Uhr 04.12.2022)
04.12.2022
Preise fallend
-0,27%
03.12.2022
Preise fallend
-0,23%
02.12.2022
Preise steigend
+0,23%
Mobile App für Android und iOS
schließen