Energieinfos


Ölpreise steigen wieder (12.08.2022)

Ölpreise steigen wieder In den letzten Tagen hat der US-Dollar etwas nachgegeben, wodurch es für die Erdöl-Abnehmer günstiger wird. Dadurch steigt ebenfalls die Nachfrage, was sich wiederum auf den Kurs auswirkt. Insbesondere durch die gestiegenen Erdgaspreise wird dann, da wo es möglich ist, selbiges durch Erdöl ersetzt. Diese Zusammenhänge erschweren es die Ölnachfrage zu prognostizieren. So sieht die Internationale Energieagentur (IEA) eine steigende, weltweite Nachfrage – im Gegensatz dazu sieht das Förderkartell OPEC das genaue Gegenteil. Während die IEA Ihre Prognose überwiegend mit dem Ukrainekrieg und der derzeitigen Energiekrise begründet, sieht die OPEC eher Rezession, neuerliche Corona-Beschränkungen und ebenfalls den andauernden Ukrainekrieg für Ihre eher pessimistische Einschätzungen.

Das Fass amerikanisches WTI kostet aktuell 94,50 US-Dollar während das Fass Brent mit 99,95 US-Dollar schon wieder an der 100 US-Dollar-Marke kratzt.

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Yalcin & Tiebes GmbH
Düsseldorfer Landstraße 65a
47249 Duisburg-Buchholz

Tel: 0203 - 75 79 577
Fax: 0203 / 75 79 574
E-Mail: info@heizoelexpress.com
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7:00 - 17:00 Uhr

Heizöl-Trend

(Stand 13:00 Uhr 24.09.2022)
24.09.2022
Preise fallend
-0,46%
23.09.2022
Preise steigend
+0,22%
22.09.2022
Preise steigend
+0,90%
Mobile App für Android und iOS
schließen