Energieinfos


Ölpreis weiterhin im Aufwind, Euro legt leicht zu (25.02.2021)

(Stand 12:30 Uhr) An den internationalen Börsen sind die Ölpreise weiterhin kräftig angestiegen. Auch hierzulande wird Heizöl teurer.

Aktuell kostet die europäischen Nordsee-Ölsorte "Brent" für eine Auslieferung im April bei 67,20 US-Dollar pro Barrel, ein Fass US-Öl "West Texas Intermediate" kostet derzeit 63,34 Dollar. Die Ölpreise haben damit Höchstwerte erreicht, Öl ist derzeit so teuer wie seit Anfang 2020. 

Der Euro wird wieder stärker und wird zum Kurs von 1,2237 US-Dollar gehandelt.

Der Optimismus ist an den Finanzmärkten zurück: Die Wirtschaft hofft auf einen Aufschwung je mehr Corona-Impfungen durchgeführt werden und man hofft auf ein baldiges Ende der Beschränkungen des öffentlichen Lebens.

 

 

Quelle: atrego GmbH

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Yalcin & Tiebes GmbH
Düsseldorfer Landstraße 65a
47249 Duisburg-Buchholz

Tel: 0203 - 75 79 577
Fax: 0203 / 75 79 574
E-Mail: moc.sserpxeleozieh@ofni
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7:00 - 17:00 Uhr

Heizöl-Trend

(Stand 13:00 Uhr 20.04.2021)
20.04.2021
Preise fallend
-0,06%
19.04.2021
Preise steigend
+0,35%
18.04.2021
Preise stabil
0,00%
Mobile App für Android und iOS
schließen